Heliaufbau - Mechanik - Elektronik - Rumpfeinbau - Setup - Einfliegen

Wie kommt man (ich) auf so ein Hobby  ?

Angefangen habe ich mit 6 x (verschiedene) KOAX Helis, der erste war der Bell 47G V06. Mein "liebste" KOAX war der LAMA V3. Nach dem ich diesen so richtig gut beherrschte

 

hatte ich einen SJM. Als ich dann meinen ersten CopterX 450 aufgebaut hatte gings endlich los mit fliegen. Es folgte das komplette T-Rex Programm. Zwischenzeitlich baute ich auch dutzende Scale- Helis.
Mit der Hughes 500E (in allen Größen) "lernte" ich  so wirklich fliegen (Rundflug). Irgendwann wird das "leider" auch fad   Das extreme 3D- gezappel hat mir nie gefallen - auch heute nicht, es gibt wohl Piloten bei denen es mir gefällt, aber die sind rar gesäht. Also hab ich mit dem "Besen" (Trainer) begonnen. Vorwiegend mit T-Rex - bis ich einen T-Rex 500 erdete. Vorweg, ich möchte keine Lanze für irgend eine Helikoptermarke brechen so nach dem Motto "LOGO 4ever und sonst gibts nix"... viel mehr erzähl ich mal warum ich dazu kam. Als ich 2009 auf dem Helitreffen in St. Johann (Österreich) die LOGO´s sah, muss ich ehrlich zu geben das mir die runde Form des Hauptrahmens und der Kunststoff gar nicht gut gefallen hat und als ich den Preis hörte schon überhaupt nicht mehr... 

ABER, als ich ein paar Wochen später meinen FBL T-Rex 500 ungebremst in den Boden rammte weil der Nickservo ausgefallen war und ich einen Gesamtschaden von über EUR 300,- hatte, und es damals keinen Barebone - T-Rex gab, stand ich vor der Entscheidung einen kompletten T-Rex 500 zu kaufen oder... einen Barebone LOGO400 um EUR 280,- . Da ich sonst die komplette Elektronik ja hatte, also auch ein FBL System (Align 3G) habe ich es "gewagt". Als der Bausatz bei mir eintraf war ich noch immer skeptisch, aber schon während des Aufbaus gabs immer wieder "ahaaa" Effekte  In einem Tag (locker ohne Stress) war der Heli schon fertig und nach dem Erstflug war ich schon überzeugt das es kein schlechter Schritt war. In Folge habe ich dann noch das Align 3G  gegen das V-Stabi 5 getauscht und dann wars perfekt. Ich hatte auch schon das BEAST X  und das GU360 eingestellt und geflogen, richtig überzeugt hat mich aber das V-Stabi.

Zwischenzeitlich habe ich einige T-Rex 600 aufgebaut (auch in Rümpfe eingebaut) und somit Erfahrung in der 600er Klasse gesammelt.

Da ich aber immer schon einen speziellen Rumpf haben wollte, und schon wusste welchen, war es logisch das ich mir auch einen "Großen" zu lege.  Da ich für meinen "Wunsch-Rumpf" ein bestimmtes Barebone- Modell benötige blieb mir  nur der LOGO 600SE - und wie beim 400SE habe ich es bis heute nicht bereut. Deswegen holte ich mir auch den LOGO500 und LOGO 500SE 

LOGO600SE Barebone: LINK

Vom Barebone- Trainer LOGO 600SE (700er Klasse) bis zum Mikado Hughes 500E Rumpf vergingen gut 9 Monate.

Das der Mikado Rumpf Hughes 500E: LINK

Bis zum heutigem Tag habe ich dutzende Helis flugfertig aufgebaut,
und es ist noch kein Ende in Sicht...

Karlheinz Grabner

Jänner 2013